EFH

AUFTRAGGEBERPrivat
PLANUNG2010
FERTIGSTELLUNG2011
ORTAltenberg

Ein Gebäude, welches aufgrund der Grundrissgestaltung immer wieder neue Ausblicke, Richtungswechsel, etc. bietet und dadurch das Raumerlebnis intensiviert.

So gestaltet sich der Weg durch das Haus I vom Obergeschoss als Eingangsebene bis zum Kellergeschoss logisch, abwechslungsreich und dem Familienleben angepasst.

Die zurückhaltend wirkende Ankunftsfassade im Norden umfasst mit einem gedeckten Zugang das dominant wirkende Tor der Doppelgarage und das elegant-grazil erscheinende Eingangsportal, welches durch das raumhohe, transparente Gebäudeeck aus Glas zusätzlich markiert wird und im Kontrast zur restlichen Geschlossenheit eine einladende Geste darstellt.

Im Westen führt ein Durchgang zur Freitreppe, die auf der tieferliegenden Terrassenebene endet. Neben der Doppelgarage im Osten betritt man das Haus und wird vorbei an der Garderobe in Richtung Süden von der geradläufigen Treppe in das Untergeschoß geleitet. Im Eingangs- bzw. Obergeschoß befinden sich Schlafzimmer, Ankleide, Kinderzimmer, und Sanitärräume. Im Unter- und Wohngeschoss angekommen bietet sich ein außergewöhnlicher Ausblick über den langgestreckten, im Süden auskragenden Gebäudeflügel, der durch Vollverglasungen und Schiebeelemente die Umgebung nach innen „zieht“. Die Bereiche Kochen und Essen orientieren sich nach Westen hin zur Terrasse mit Swimmingpool. Vom Koch- Essbereich führen zwei Stufen in den abgesenkten Wohnbereich mit Feuerstelle, der als auskragender Kubus über dem Gelände „schwebt“. Ein Kinderzimmer, Bibliothek und Fernsehzimmer liegen im rechtwinkelig dazu angeordneten Gebäudeflügel (unter dem Obergeschoss). Diese Bereiche orientieren sich ebenfalls durch Verglasungen und transparente Schiebeelemente zur Terrasse hin. Ein Geräteraum und eine gedeckte Terrasse mit einer Feuerstelle ergänzen diesen Gebäudeteil bzw. den Außenbereich.

Nebenräume, wie WC, Bad für die Kinder und Abstellraum sind im Osten untergebracht. Der Zwischenflur wurde in seiner Funktionalität aufgewertet, indem er auch als Ankleide dient.

Im, zu drei Seiten in den Hang gebauten, Kellergeschoss finden klassisch Abstellräume, Technikraum, Pooltechnik ihren Platz. Doch auch diesem sekundären Bereich ist eine, durch die Auskragung des darüber liegenden Riegels (Wohnbereich) überdachte Terrasse zugeordnet. Durch die spezielle Lage am Grundstück bzw. eine abschirmende Natursteinmauer im Osten ist dies ein sehr geschützter, intimer Außenbereich der zusätzlich über eine, der Stützmauer vorgelagerte Treppe erreicht werden kann.