ÖFFENTLICHE BAUTEN

AUFTRAGGEBERGemeinde St.Pantaleon-Erla
Generalsanierung, Um- und Zubau
PLANUNG2006
FERTIGSTELLUNG2007
ORTSt.Pantaleon-Erla

So wie viele andere Kommunen im ländlichen Raum stand auch die Gemeinde St. Pantaleon-Erla vor dem Problem einen Schulhausbestand zu haben, der vom Standort her nicht besser und lokaler sein könnte – am Gebäude selbst nagte jedoch der „Zahn der Zeit“, was die Sanierungsbedürftigkeit respektive auch fehlende Räumlichkeiten betraf, um sowohl dem bautechnischen Stand der Technik zu entsprechen als auch standardadäquate Unterrichtsräumlichkeiten bereitzustellen. Dringend benötigt wurden allgemeine Klassenräume, Besprechungszimmer, Lehrerzimmer, eine neue Direktion, Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung und den Schulwart, zusätzlich notwendige Sanitäreinrichtungen, Abstellräume, etc. Weiters fehlte es aufgrund der Lage im Ortszentrum an Freiflächen, um für die Kinder die gesundheits- und entwicklungsnotwendigen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten anzubieten. Eine Aufgabe des öffentlichen Schulsystems, die im digital geprägten Zeitalter, wo Kinder schon im Volksschulalter überdurchschnittlich viel Zeit vor diversen Bildschirmen verbringen und dies sich schlimmstenfalls in eingeschränkter Motorik, fehlenden sozialen Interaktionsfähigkeiten und Übergewicht ausdrückt, mehr Bedeutung denn je hat. Doch wie Platz schaffen, wo keiner ist?

Unser Siegerprojekt des geladenen Architekturwettbewerbs berücksichtigte in überzeugender Weise den auf Grund der Lage im Ortszentrum bisher nicht vorhandenen Freibereich. Der bestehende, jüngere Teil der Schule samt dem sanierungsbedürftigen Turnsaal wurde abgetragen und ein völlig neu gestalteter Turnsaal samt den erforderlichen Nebenräumlichkeiten wie Garderoben, Sanitärräume, Geräte- und Technikräume etc. auf das bestehende Kellerniveau abgesenkt. Somit konnte die Zentralgarderobe, welche sich bisher im Keller befand, ins Erdgeschoß unmittelbar zum Haupteingang verlegt werden. Den Freibereich erhält der Schulkomplex durch das Flachdach des neuen Turnsaals. Eine elegante Außentreppe führt zur Freifläche, welche mit einem ballsicheren Rankgerüst eingerahmt ist. In ein paar Jahren wird dieses Gerüst eine grüne, schattenspende Einhausung des Freiplatzes sein.

Im Erdgeschoss des neuen Zubaus wurden, wie schon erwähnt, die Zentralgarderobe und die neuen Bereiche für Nachmittagsbetreuung und Schulwart platziert. Das darüber angeordnete Geschoß beinhaltet eine Bibliothek, die auch flexibel als Mehrzweckraum genutzt werden kann und ein Lehrerzimmer. Durch die Auskragung des Obergeschosses zur Ankunfts- bzw. Straßenseite hin wurde ein gedeckter, über eine Rampe erschlossener Eingangsbereich geschaffen. Das gesamte Mobiliar für die neu geschaffenen Räume wurde nach unseren Entwürfen und Plänen angefertigt. Der bestehende Altbau wurde bezüglich der Haustechnik, den Fenstern und der Gebäudedämmung generalsaniert, alle Klassen mit neuen Linolböden, abgehängten Akustikdecken und neuer Beleuchtung ausgestattet. Sanierung, Um- und Zubauten generieren ein schlüssiges, klares Gefüge und Erscheinungsbild. Alt und neu konkurrieren nicht, sondern ergänzen sich.